Moers, 23. März 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitglieder des Grafschafter Museums- und Geschichtsvereins,

der Jahreshauptversammlung des GMGV e. V. am Aschermittwoch, dem 01.03.2017, ging ein Vortrag unseres Vereinsmitgliedes Thomas Ohl, Wiss. Referent des Preußenmuseums in Wesel, über den „Hungerwinter 1816/17 in Moers“ voraus. Vor 76 Vereinsmitgliedern, die sich im Rittersaal des Moerser Schlosses versammelt hatten, beleuchtete Thomas Ohl anschaulich die Folgen des unvorstellbar starken Vulkanausbruchs des Tambora (Indonesien) im April 1815. In der Folge kam es zu einer globalen Verdunkelung durch Staubpartikel in der Erdatmosphäre. Dies zog einen nahezu vollständigen Emteausfall und Hungersnöte nach sich. In der Moerser Region sahen sich die infolge des Wiener Kongresses (1815) als Machthaber neu eingesetzten Preußen unter Friedrich III. vor massive Versorgungsprobleme in ihrer neu erworbenen Grafschaft Moers gestellt. Aus der preußischen Staatskasse wurden zur Versorgung der Bedürftigen in der Grafschaft 2 Mio. Goldtaler zur Verfügung gestellt. Wie Thomas Ohl darstellte, linderte dieser Beitrag jedoch in geringerem Umfang die Not als die Mittel, die aus bürgerschaftlich gegründeten Hilfsvereinen an die Hungerleidenden in der Grafschaft flössen.

Dirk Thomas trug sodann der Jahreshauptversammlung als frisch gekürter Leiter des Arbeitskreises Schacht IV den Ausblick auf das Programm im Fördermaschinengebäude im Jahr 2017 vor. Nachdem Dirk Thomas diverse Fotoausstellungen im Schacht IV-Gebäude ausgerichtet hatte, hat er jetzt seinen Amtsvorgänger Hans-Otto von Schaper abgelöst.

Nachdem Hans-Otto von Schaper über mehr als zwei Jahrzehnte Schatzmeister des GMGV e. V. war, hatte er seit Gründung des Arbeitskreises Schacht IV vor vier Jahren dessen Leitung übernommen. Durch seine bauleitende Tätigkeit im Zusammenhang mit der Sanierung des Fördermaschinengerüstes war er für den GMGV seit Übernahme des Nutzungsrechtes am Fördermaschinengebäude Rheinpreußen Schacht IV für den GMGV ein unentbehrlicher und unermüdlicher Helfer.

Ein ganz herzlicher Dank des Vorstandes gilt Hans-Otto von Schaper für sein Engagement und

dafür, dass er dem Arbeitskreis Schacht IV auch weiterhin als Mitglied tätig sein wird.

Die Jahreshauptversammlung bestätigte ferner als Vorsitzenden Peter Boschheidgen und als Stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Wilfried Schölten für zwei weitere Jahre einstimmig in ihren Ämtern.

Das von Dieter Schmitz vorgestellte und von ihm sowie Gerda Bothe und Hartmut Boblitz erarbeitete Fahrtenprogramm für April bis November 2017 fand rege Zustimmung.

Der Vorstand freut sich über die rege Teilnahme an den Angeboten, die Sie der Anlage entnehmen wollen.

Besonders hinzuweisen ist auf zwei Veranstaltungen im Fördermaschinengebäude Rheinpreußen Schacht IV:

Am 01. Mai 2017 findet dort eine Podiumsdiskussion mit interessanten Gästen moderiert vom ehemaligen Chefredakteur von Radio Duisburg und der NRZ Duisburg, Reiner Zimmermann, unter dem Motto „Untertage waren wir alle gleich - und heute?“ statt.

Am 24. Juni 2017 findet dort die dritte ExtraSchicht in Folge unter dem Motto „Schicht am Schacht“ statt.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Boschheidgen
für den Vorstand

Unternehmungen - Veranstaltungen - Termine

Samstag, 22. April 2017                             
Abfahrt: 13.30 Uhr - Rückkehr: ca. 18.00 Uhr

Ziel: Schloss Bloemersheim - Warum in die Feme schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Wir erfahren etwas über die Herrensitze am Niederrhein - dürfen einen Blick in dieses Haus werfen, der Hausherr wird uns führen.

Kosten: 25,-- €

Montag, 01.05.2017
15:30 Uhr: Podiumsdiskussion

Fördermaschinengebäude Schacht IV
Zechenstraße 59 in 47443 Moers

„Untertage waren wir alle gleich - und heute?“

Unter der Moderation von Reiner Zimmermann (ehemaliger Chefredakteur Radio Duisburg und NRZ Duisburg) diskutieren u. a. Angelika Wagner (DGB-Geschäftsführerin), Dr. Frank Bruxmeier (Handwerkskammer Duisburg), Jürgen Kohl (ehemaliger Gesamtbetriebsratsvorsitzender Schachtanlagen Rheinpreußen).

Zum Einlass begrüßt Sie der Knappenchor Homberg.

Eintritt frei

Samstag, 24.06.2017                       
Beginn: 18.00 Uhr

Die dritte ExtraSchicht im Fördermaschinengebäude Schacht IV findet unter dem Motto „Schicht im Schacht“ statt. Näheres zum Ablauf und Programm wird gesondert bekannt gegeben.

Samstag, 13. Mai 2017                              
Abfahrt: 13.00 Uhr - Rückkehr: ca. 18.30 Uhr

Unser Zielt ist Kalkar - ein Städtchen mit einem Kleinod der Nikolaikirche mit den berühmten Douvermann-Altären. Um den Markt gruppieren sich das gotische Rathaus und zahlreiche Giebelhäuser. Ein Rundgang lässt die Vergangenheit wieder lebendig werden.

Kosten: 30,— €

Samstag, 10. Juni 2017                              
Abfahrt: 13.00 Uhr - Rückkehr: ca. 18.30 Uhr

Ziel: Wieder einmal Düsseldorf: „Cranach - Meister, Marke, Moderne“ (eine Ausstellung im Museum Kunstpalast). Sie erinnern sich: Cranach der Ä. war Anhänger der Reformation, Freund Luthers und Melanchtons. Cranach malte Bilder der Reformatoren und illustrierte Luthers Bibel und seine Reformationsschriften. Eine sinnvolle Ergänzung zum Lutherjahr.

Kosten: 35,— €

Samstag, 15. Juli 2017                              
Abfahrt: 9.30 Uhr - Rückkehr: 18.30 Uhr

Wieder einmal ein Tagesausflug. Zuerst geht es nach Osnabrück, einem Hauptort beim Zustandekommen des Westfälischen Friedens 1648. Eine Stadtführung zeigt einiges der Innenstadt. Anschließend geht es weiter nach Kalkriese im Landkreis Osnabrück, dem Ort, an dem der römische Feldherr Varus 9 n. Chr. vernichtend geschlagen wurde. Wir werden hören, wo überall das Schlachtfeld gesucht worden ist - und was Hermann, der Cherusker, mit der deutschen Geschichte zu tun hat.

Kosten: 45,— €

Samstag, 26. August 2017                          
Abfahrt: 13.00 Uhr-Rückkehr: ca. 18.30 Uhr

Unser heutiges Ziel: das Ruhrmuseum in Essen. „Ausgegraben. Archäologie im Ruhr- Museum auf Zollverein“, ein facettenreicher Querschnitt der Sammlung: 50.000 Stücke. Wieviel kann man davon wohl zeigen? 400! Die Sammlungsgeschichte begann 1880. Der Bogen der Ausstellung ist weitgespannt: Alter Orient, römische Kultur, Archäologie Westeuropas - und auch Kopien und Fälschungen.

Kosten: 30,-- €

Samstag, 16. September 2017      
Abfahrt: 9.30 Uhr - Rückkehr: ca. 18.30 Uhr

Eine ganztägige Unternehmung führt uns nach Brühl - Brühl hat mehr zu bieten als den Freizeitpark Phantasialand! Wir besuchen Schloss Augustburg, die Sommerresidenz von Kurfürst Klemens August, mit dem berühmten Treppenhaus von Balthasar Neumann. Im Park (jenseits der Eisenbahnlinie) entstand das Jagdschloss Falkenlust. 1984 erklärte die UNESCO beide Schlösser zum Weltkulturerbe. Sehenswert sind auch die beiden zugehörigen Parkanlagen.

Kosten: 45,-- €

Samstag, 21, Oktober 2017          
Abfahrt: 13.00 Uhr - Rückkehr: ca. 18.30 Uhr

Das Wallraf-Richartz-Museum in Köln wartet wieder mit der Ausstellung eines Klassikers auf: „Tintoretto - a star was born“. Tintoretto, der Hauptmeister des venezianischen Manierismus, leitete mit seinem Kunstschaffen zum Barock über. Sein Stil ist gekennzeichnet durch eine spezielle Lichtführung und große Tiefenwirkung. Die Ausstellung feiert den 500. Geburtstag des Künstlers.

Kosten: 40,-- €

Samstag, 04. November 2017        
Abfahrt: 13.00 Uhr-Rückkehr: 18.30 Uhr

Ziel: Wuppertal. Wohin wohl? Ins Von-der-Heydt-Museum. In einer umfassenden Ausstellung wird Edouard Manet vorgestellt. Manet war ein Einzelgänger, der nachhaltig den Impressionismus beeinflusste. Mit dieser Ausstellung lernen wir wieder eine weitere Facette dieser Stilrichtung kennen. Andererseits griff Manet Ideen seiner Kollegen auf, u. a. Courbet, der uns schon im Von-der-Heydt- Museum begegnet ist.

Kosten: 35,-- €

Es wird um Anmeldung oder auch Abmeldung zu den Fahrten bis spätestens bis 3 Tage vor dem Termin (mittwochs) gebeten bei: Frau Gerda Bothe, Tel: 02841-25623 oder per E-Mail: GerdaBothe@web.de.

Die angegebenen Kosten enthalten in der Regel Eintrittsgeld, Führung und Buskosten und werden im Bus bar gezahlt. Für Nichtmitglieder erhöht sich der Beitrag um 5,— € für die Halbstages- und um 10,— € für die Ganztagesfahrt.

Die Abfahrt findet in Moers am Neuen Wall gegenüber dem Wallzentrum auf der Busspur vor dem Parkdeck statt.

 

 

 

 

 

Start |Satzung | Aktuelles | Kontakt