„Love Machine“ gastiert im Schacht IV

Sonntag, 22.9.2019 • Schacht IV, Fördermaschinengebäude • 11.30 Uhr
Zechenstraße 50 • 47443 Moers


Spannende Musik zum Nulltarif - dieses Konzept hatte der ehemalige Moerser Bundestagsabgeordnete Siggi Ehrmann mit den von ihm organisierten und finanzierten Jazz-Matineen in Moers erfolgreich eingeführt. Auch mit dem Rückzug Ehrmanns aus der Politik sollen die Jazz-Matineen weitergehen. Zum zweiten Mal schon wird der gebürtige Moerser Jan Lammert im Auftrag des Grafschafter Museums- und Geschichtsvereins (GMGV) am Sonntag, 22. September, um 11.30 Uhr in der Fördermaschinenhalle von Schacht IV diese Tradition fortsetzen. Nach dem Surroundkonzert mit den „Spaceboys“im September vergangenen Jahres gastieren nun nun zwei Musiker aus Düsseldorf. Noël Lardon und Richard Eisenach spielen in der Band „Love Machine“, die mit psychedelischem Krautrock derzeit quer durch Deutschland und Frankreich tourt.

Auf der neuen Single „Valentino“ der Band hört man auch die groovigen Sounds des Fender Rhodes von Jan Lammert, der mit der Band dieses Jahr live unterwegs ist. Die drei Musiker haben sich beim Musik-Studium in Düsseldorf kennengelernt und kamen dort schnell auf einen gemeinsamen musikalischen Nenner. Die Zuhörer erwartet eine Mischung aus Afrobeat, Fusion und Ethno Jazz. Einflüsse von Mulatu Astatke, Frank Zappa und Herbie Hancock sind nicht zu überhören.

Lammert machte 2017 seinen Abschluss am Institut für Musik und Medien in Düsseldorf. Er gab mit seiner eigenen Band „molass“zahlreiche Konzerte u. a. auf der Musikmesse, Frankfurt und produzierte das Debütalbum der Band „Green Sky“. Außerdem spielte er mit den Bands „Pimpy Panda“und „Phunkguerilla & Cosmo Klein“, bei denen Claus Fischer und Echo-Jazz-Preisträger Hanno Busch mitspielen. Am Schlosstheater Moers war er als musikalischer Leiter für das Stück „Dieter hört die Signale“tätig.

Noël Lardon ist gebürtiger Düsseldorfer, hat seit dem 13. Lebensjahr Schlagzeugunterricht. Während seines Studiums am Institut für Musik und Medien reiste er für ein Auslandssemester nach Barcelona und hatte dort Unterricht bei Marc Miralta. Noël ist Mitglied der Bands „Love Machine“und „Nyago“, mit denen er zahlreiche Konzerte aufgeführt hat. Bei seiner Schlagzeug-Abschlussprüfung im Jahr 2017 wirkten Richard Eisenach und Jan Lammert mit.

Richard Eisenach ist E- und Kontrabassist, sowie als Regisseur, Cutter und Kameramann tätig. Der gebürtige Spremberger machte 2016 seinen Bachelor in Düsseldorf und ist seither in viele musikalische Projekte involviert. Mit einer seiner Bands „John Wayne on Acid“hat Richard vor zwei Jahren auf dem moersfestival gespielt. Neben weiteren eigenen Projekten wie „Future Jesus & The Electric Lucifer“und „Trionautik“spielte Richard mit den persischen Brüdern „Kamran & Hooman“Shows in der Türkei und Zypern. Seit diesem Jahr ist er ebenfalls festes Mitglied der Band „Love Machine“.

„Wir finden, dass gerade kreative Klänge hervorragend in die historische Industriekulisse der Fördermaschinenhalle passen“, betont GMGV-Vorsitzender Peter Boschheidgen. „Deshalb möchten wir die von Siggi Ehrmann ins Leben gerufene Konzertreihe gerne erhalten.“

 

 

 

 

 

Start |Satzung | Aktuelles | Kontakt